Dienstag, Dezember 05, 2006

Eine Reise in Deutschland

Am Dienstag den 10. Juni sind wir um 11.30 in Frankfurt angekommen. Gleich sind wir ins Hotel Bristol gegangen. Nachmittags haben wir einen Stadtbummel gemacht: wir waren im Goethehause, haben das Museum für Moderne Kunst besucht und sind am Main spazieren gegangen. Danach haben wir zu Abend im Hotel gegessen, aber das Essen war schreklich. Danach haben wir eine Varieté im „Tigerpalast“ gesehen. Das war lustig.
Am Mittwoch sind wir um 9 Uhr zu einer 5-Tage-Busrundfahrt durch Thüringen und Sachsen abgefahren. Die erste Station war Eisenach, dort haben wir die Wartburg und das Lutherhaus besucht. Dann sind wir nach Gotha gefahren. Wir haben das Schloss Friedenstein besucht, es hat einen schönen Park! Dort hat Eugenia ihre Kamera kaputt gemacht, deshalb könnte sie keine Fotos mehr machen.
Am Donnerstag den 12. Juni sind wir nach Erfurt gefahren. Wir haben die "Stadt der Türme" gesehen und viele Kirchen besucht. Am Nachmittag haben wir eine Stadbummel gemacht. Wir haben sehr schöne alte Häuser gesehen. Dann sind wir in ein Fotogeschäft gegangen. Dort habe Cati ihree Kamera reparieren lassen. Am Abend sind wir zuerst ins Kino und dann in eine Kneipe gegangen. Wir sind bis um eins Uhr dort geblieben.
Am Freitag den 13. Juni sind wir nach Weimar gefahren. Wir haben die Stadt besichtigt. Wir haben das Nationaltheater, das Goethehaus und das Stadtschloss besucht. Unser Leiter war ein guter Führer, er hat langsam gesprochen und wir haben ihn sehr gut verstanden. Später sind wir nach Dresden gefahren. Da hatten wir einen kleinen Unfall, aber uns ist nichts passiert -Gottseidank! Auf der Autobahn hatten wir eine Bus-Panne, der Leiter hat einem anderen Fahrer telefoniert und wir sind drei Stunden im Bus geblieben. Wir dachten: „ist das die deutsche Organisation?“. Dann sind wir umgestiegen, weil ein neues Bus gekommen ist. Erst um 22 Uhr sind wir in Dresden angekommen, aber wir haben das Abendessen verpasst, weil das Hotelrestaurant geschlossen war. Schlieβlich haber wir eine Pizza gegessen.
2. Version: Am Freitag den 13. Juni sin wir nach Weimar gefahren, aber es gab einen kleinen Unfall. Gottseidank ist nichts passiert. Dann haben wir eine Stadtbesichtigung gemacht: Nationaltheater, Goethehaus, Stadtschloss. Wir hatten einen guten Führer. Er hat langsam gesprochen. Man hat ihn gut verstanden. Wir sind nach Dresden gefahren, aber der Bus hatte eine Panne auf der Autobahn. Der Busfahrer hat telefoniert und wir haben 3 Stunden im Bus gewartet. Dann sind wir umgestiegen. Um 22 Uhr sind wir in Dresden angekommen. Wir haben das Abendessen verpasst. Das Hotelrestaurant war geschlossen und wir haben nur eine Pizza gegessen.
Am Samstag den 14. Juni haben wir einen Stadtrundgang gemacht. Wir haben den Zwinger und die Semperoper besichtigt. Nachmittags haben wir einen Ausflug in die "Sächsische Schweiz" gemacht. Abends haben wir ein Orgelkonzert von Bach gehört. Wir sind mit der Straßenbahn zurückgefahren. In der Straßebahn haben wir betrunkene Jugendliche getroffen, deshalb sind wir schnell zum Hotel gegangen.
Am Sonntag den 15. Juni sind wir nach Meissen abgefahren. Wir haben die Porzelanmanufaktur besucht. Da haben wir Tassen gekauft, aber sie dann leider in einem Café vergessern. Dannach sind wir nach Frankfurt zurück gefahren. Am Abend haben wir in "Don Carlos" Restaurant gegessen, das ist ein wunderbares spanisches Restaurant.
Am Montag den 16. Juni haben wir eine Tagestour nach Heidelberg gemacht. Wir haben die Stadt mit Silvia besucht. Sie studiert dort. Wir haben einen Spaziergang am Neckar gemacht, wir haben das Schloss und die Altstadt besucht. Am abend sind wir mit Freunden von Silvia in die Kneipe gegangen. Wir haben viel erzählt und diskutiert, über Deutschland, Spanien, Höflichkeit, Frauen, Männer... Dort haben wir gegessen und Bier getrunken, das Bier war klasse. Das heisst sehr gut! Später sind wir nach Frankfurt züruck gefahren, wir haben im gleich Hotel geschlafen.
Am Dienstag haben wir uns ausgeruht. Am nachmittag sind wir nach Bayern mit dem Intercity abgefahren.
Neus, Mariana, Cati, Sílvia,
Eugenia, Jara und Mara

Keine Kommentare: